Login Form

Start

Hamai 2017 - Bericht 1

Ganz früh am Morgen Transfer per Shuttle mit großem Gepäck! Ankunft in Tansania um 20 Uhr (Ortszeit, Uhr eine Stunde vorgestellt). Kontrollen, Kontrollen, Kontrollen. Pass- und Einreiseformalitäten ohne Probleme, "da ich schon bekannt bin". Alles Gepäck ist mitgekommen, nichts fehlt. Vor dem Flughafengebäude herzlicher Empfang durch Distrikt-Pastor Humphrey Sam und Elibariki Mcharo (sein Vorname sagt alles: Segen Gottes!).

Mit dem Landcruiser gut 40 km  nach Moshi in das UHURU. Ich fühle mich, weil schon mehrmals hier "gewohnt", wie zu Hause.

In Tansania ist z. Zt. Winter. Tagsüber Temperaturen wie bei uns an moderaten Sommertagen, nachts Abkühlung bis 10° - 15° C. Allgemein gesehen also gutes Reisewetter.

Am nächsten Tag, ein Sonnabend, Weiterfahrt nach Arusha. Meeting mit Vainesta und ihrer Familie, Bankangelegenheiten (für 1 Euro gibt es 2300 TSh), Übernachtung im Guesthouse der Diözese. Das Auto steht gut bewacht auf dem Hof.

Am Sonntag fahren wir in einem Rutsch (=sechs Stunden) nach Kondoa.

 DSCN1578

"Chacula", also Mittagessen in Babati.

 DSCN1620

Abends Ankunft in Kondoa mit einem herzlichen Empfang.

Man kennt sich.

Montag, 26.07. ist für uns Ruhetag. weil auch irgendein Feiertag in Tansaania auch wenig zu beschicken. Am Dienstag dann Großeinkauf für unsere Verpflegung in Hamai. Nachmittags Fahrt nach Hamai (70 km) und großes KARIBUNI bei unserer Ankunft.

 DSCN1663

 DSCN1664

Und aus lauter Neugier erst einmal "die Baustelle" in Augenschein nehmen!

 DSCN1666

 DSCN1665

Zehn Tage werden wir in Hamai sein. Dort und von dort aus ist einiges zu erledigen.

Gleich zu Beginn begrüßte uns auch das Dorf Hamai durch "die Offiziellen": Bürgermeister und Ältestenrat und Moschee-Vorsitzender:

DSCF2688b

(vorn kniend v. l.:) ?, Evangelist Maiko, Bürgermeister, Evangelist Immanuel, Moschee-Vorsitzender, Edward, Gerald)


Weiter mit dem zweiten Teil des Berichtes . .


 

Copyright © 2017. All Rights Reserved.